Zitronen, Zitronen, Zitronen und Limetten

Ich liebe Zitronen und Limetten und konsumiere unendlich viele in der Woche. Im Durchschnitt brauche ich mindestens 4 Zitronen und 2 Limetten am Tag. Der Vitamin C Gehalt von Zitronen ist legendär. Bei Limetten ist er etwas niedriger. Die Zitrone reagiert in unserem Körper hoch basisch, obwohl sie so unglaublich sauer ist. Ein Phänomen.

Ausserdem ist sie ein Allroundtalent und dient der Pflege von Haut und Haar ebenso wie der Reinigung im Haushalt. Die Inhaltsstoffe werden in Heilmitteln zur Behandlung von Venenerkrankungen verwendet. Durch ihren 5%igen Säuregehalt ist sie bekannt für ihre umweltschonende Reinigungskraft.

Immer wenn ich etwas mehr Frische in meine Speisen bekommen will, verwende ich Zitronen. Ob im Salat, im Smoothie, im Dessert, in Kuchen und Torten oder auch in der Schokolade – jedes mal greife ich zu Zitronensaft. In Smoothies verwende ich sogar die ganzen Früchte mit der Schale (dann aber unbedingt in Bioqualität), da diese wertvolle ätherische Öle enthält.

Ich könnte auf viele Früchte verzichten, aber nicht auf die Zitrone. Leider reift sie nur in sehr mildem Klima. Dadurch ist es mir nicht möglich, sie selbst im Garten anzubauen. Ich hätte einen Garten voll von Zitronenbäumen und würde den ganzen Tag nur „Lemon Tree“ von Fool’s Garden singen. Zum Glück bekommen wir aber unsere Früchte aus Italien, der Türkei und Spanien auch bis nach Deutschland geliefert. Überhaupt wären wir als Rohköstler ziemlich schlecht dran, wenn es nicht diese unglaubliche Versorgung mit Obst und Gemüse aus der ganzen Welt gäbe.

Einen Durchspüleffekt Deines Körpers erreichst Du, wenn Du gleich am morgen nach dem Aufstehen ein Glas Wasser mit dem Saft einer Zitrone trinkst. Ich mache das jeden Morgen statt Kaffee zu trinken. Meist füge ich dem Getränk noch ein paar frische Wildkräuter aus meinem Garten hinzu. Ein herrliches Getränk, das Dir einen Kick für den Tag gibt und Dich schneller aufweckt als Kaffee.

Bei Hautverfärbungen verwendest Du den frischen unverdünnten Zitronensaft  und tupfst damit auf die entsprechenden Stellen. Lass es 10 Minuten einziehen und spüle es dann mit klarem Wasser ab. Wenn Du es über längere Zeit so nutzt, wird Deine Haut wieder klar und rein. Was sie ja als Rohköstler sowieso schon sein sollte 😉

Auch nach der Gartenarbeit oder bei der Herstellung von RoteBeeteSalat, also wenn Deine Hände richtig schmutzig sind, reibe sie mit reinem Zitronensaft ein und sie werden ruck zuck sauber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.