Weisse Kokosbällchen mit SauerkirschAugen

Du bekommst am Nachmittag überraschend Besuch und hast nichts weiter im Haus ausser Kokosmus, Vanille und getrocknete Sauerkirschen? So ging es mir. Aber kein Problem, auch daraus lässt sich eine kleine freundliche Verführung kreieren.

Sie geht wie immer schnell und ist ausserdem sehr gesund. Kokosmus ist ein wahrer Schatz an pflanzlichen Inhaltsstoffen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Wichtig ist, dass Du auch hier auf Bioqualität achtest. Ich verwende immer das Kokosmus von Dr. Goerg. Ich liebe es und nutze es in vielen Rezepten. Mein Besuch war sehr angetan davon und die kleinen Dinger waren in Null Komma Nix verputzt. Wenn Du sie dann noch entsprechend präsentierst, bekommen sie eine höhere Wertigkeit. Kokosmus ist nicht gerade billig und deshalb gibt es bei mir nie soviel um sich satt zu essen, sondern nur zum Geniessen.

ZUTATEN
4 EL Kokosmus
Bourbon Vanille
Prise Salz
Süße Deiner Wahl
getrocknete Sauerkirschen oder Nüsse, Mandeln etc
Kokosflocken (optional)

Erwärme das Kokosmus im Wasserbad. Wenn es flüssig ist, gib die Vanille, eine kleine Prise Salz und Süße Deiner Wahl dazu. Ich habe als Süße Xylit benutzt. Xylit ist weiss wie Zucker und dadurch werden meine Kokosbällchen auch schneeweiss. Wenn Dein Xylit grobkörnig wie Zucker ist, mahle es zu feinem Puder in Deiner Küchenmaschine. Verrühre alles gut mit einem kleinen Schneebesen und gib die flüssige Masse dann kurz in den Kühlschrank. Wenn es etwas fester geworden ist, kannst Du kleine Kugeln formen. Gern kannst Du Deine fertigen Bällchen noch in Kokosraspeln wälzen. Ich hatte leider keine im Haus. Am Ende drückst Du eine Sauerkirsche oder eine Nuss in die Mitte der Leckerei. Serviere die kleinen Köstlichkeiten kühl und auf einem schönen Teller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.