WasserKefir

Kennt Ihr Wasserkefir? Ein göttliches Getränk. Frisch, spritzig und nebenbei auch noch sehr gesund.  Irgendwie bin ich noch ein bisschen skeptisch. Setzt man es doch mit relativ viel Zucker an. Seit 4 Wochen experimentiere ich auf diesem Gebiet. Meinem kleinen lebendigen Freund, dem Wasserkefirpilz, scheint es bei mir sehr gut zu gehen. Er hat sich bereits gut vermehrt. Man nennt diesen Pilz auch Tipi oder Japankristalle. Die Herstellung eines solchen Getränks ist ein kleines Abenteuer und trotzdem denkbar einfach.

Das wichtigste dabei ist, auf Sauberkeit zu achten und nur Besteck und Siebe aus Plastik zu verwenden. Der Pilz reagiert sehr empfindlich auf Verunreinigungen und Metall. Man muss sich also schon konzentrieren bei der Herstellung. Es ist ein Getränk, dass sogar ein bisschen an Federweißer oder Bitterlemon erinnert. Je nachdem wie lange Du es gären lässt und welche Zutaten Du verwendest, verändert sich auch sein Geschmack und sein Alkoholgehalt. Ja richtig, es soll sogar etwas Alkohol enthalten sein. Der Anteil an Alkohol wird auf 0.8 bis 2,0 geschätzt. Ich hatte bisher nicht das Gefühl von Alkohol im WasserKefir. Da ich so gut wie nie Alkohol trinke, meine ich eine Alkoholwirkung relativ schnell zu bemerken. Wenn ich mal ein alkoholisches Getränk zu mir nehme, fange ich meist schon nach einem kleinen Glas Alsterwasser an fröhlich vor mich hin zu plappern. Und das ist mir beim Kefir noch nicht passiert.

Was braucht man also zur Herstellung eines solchen Getränks? Das wichtigste sind die Japankristalle. Die kannst Du bei wellness-drinks bestellen. Du kannst aber auch bei Ebay schauen. Da werden privat sehr viele angeboten. Da sich der Pilz sehr gut vermehrt, wissen viele oft nicht mehr wohin damit. Auch mich kannst Du fragen. Für ein kleines Entgelt kann man ihn dann auch gut verschicken. Weiterhin brauchst Du 1 Bio Zitrone. ungeschwefelte Trockenfrüchte, Zucker und einen Trichter, ein Siebe und Besteck aus Plastik. Ausserdem brauchst Du ein großes Glasgefäss, das mindestens 1 Liter Wasser fassen kann. Das war es dann auch schon. Hier nochmals zusammen gefasst, was Du für 1 Liter Wasserkefir benötigst:

ZUTATEN für 1 Liter Wasserkefir
30 gr Japankristalle
80 gr Zucker
2 bis 3 Feigen (ca 30 gr) oder andere ungeschwefelte Trockenfrüchte
3 Scheiben von einer Bio Zitrone
1 Liter Wasser

große Glas – für 1 Liter Getränk
Plastiktrichter
Plastikfolie – einfache Haushaltsfolie
Gummi
Plastiksieb
saubere leere Flaschen zum Abfüllen
großer langer Plastiklöffel
Strohhalm – zum Kosten für zwischendurch (optional)

Spüle das Glas und das Plastiksieb sehr gut ab. Am besten mit Spülmittel und danach nochmals mit klarem Wasser nachspülen. Gib in das Glas ca 80 gr Zucker und 1 Liter stilles Wasser. Spüle die 30 gr Japankristalle in einem Plastiksieb mit klarem Wasser ab und gib sie dann in das Glas. Dazu kommen ca 30 gr ungeschwefelte Trockenfrüchte (zB. 3 Feigen) und 2 bis 3 Scheiben Zitrone. Decke das Glas mit normaler Haushaltsfolie ab und befestige sie mit einem Gummi. Lasse das Glas zum gären an einem warmen Ort 2 bis 3 Tage stehen. Du kannst selbst nach einem Tag schon probieren. Je länger es gärt, umso weniger Zucker ist noch vorhanden. Spätestens nach 3 Tagen giesse die Flüssigkeit durch ein Plastiksieb in Flaschen und fange dabei die Japankristalle wieder auf. Verschliesse die Flaschen mit dem Kefir nicht allzu fest, damit die Luft die bei der Gärung entsteht, entweichen kann. Stelle die Flaschen in den Kühlschrank. Ein bisschen fermentiert die Flüssigkeit noch nach. Die aufgefangenen Kristalle spüle gut mit klarem kalten Wasser ab. Sicher haben sich die Kristalle dann gut vermehrt. Du kannst nun ein neues Getränk ansetzen. Wenn Du kein neues Getränk ansetzen willst, gib die Kristalle in ein Glas mit etwas Zucker und einer Zitronenscheibe und decke auch dieses mit Folie und einem Gummi ab. Stelle es zur Aufbewahrung in Deinen Kühlschrank. Sowie Du wieder ein neues Getränk ansetzen willst, kannst Du die Japankristalle aus dem Zwischenlager holen und wieder neu zum fermentieren bringen. Ich war 4 Wochen im Urlaub und meinem Pilz ging es nach dieser Behandlung hervorragend.

Jetzt hast Du ein herrlich prickelndes Getränk. Zum Wohl.

Tipp
Die Feigen und Zitronenscheiben kannst Du nach Beendigung der Gärung mit in Deinen morgendlichen Smoothie geben und pürieren. Auch ist es herrlich, wenn Du das fertige Kefirgetränk mit Deinem Green Smoothie mischt und verdünnst.

Topfruits Vitalstoffreiche Naturprodukte von A bis Z

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.