Amaranth mit Müsli und Kurkuma

Sicher kennen viele von Euch Amaranth. Gerade habe ich es für mich entdeckt. Das heisst, ich kenne Amaranth natürlich schon länger. Ich war aber bis heute kein Freund davon, da er etwas aufwendiger in der Zubereitung ist. Dabei lohnt es sich wirklich sehr, sich mit diesem sehr besonderen Getreide vertraut zu machen. Es hat Ähnlichkeit mit Quinoa und Hirse.

Continue reading „Amaranth mit Müsli und Kurkuma“

RohkostBrot mit Möhren und Rosinen

Ein rohköstliches Brot bedarf einiger Vorbereitungen und ist nicht mal eben schnell nebenbei gemacht. Es ist ein kleines Event, ein solches Brot zu fertigen. Es schmeckt fantastisch und hat alles was Dein Körper verlangt.

Continue reading „RohkostBrot mit Möhren und Rosinen“

Kurkuma

Kennt Ihr eigentlich Kurkuma Wurzeln, auch Gelbwurz genannt? Lange Zeit kannte man diese magische Wurzel nur als ein orang-gelbes Gewürz in Pulverform. Es wird vor allem in indischen Gerichten benutzt. Dadurch haben die Currys diese wunderbare gelbe Farbe. Die Wurzel hat viel Ähnlichkeit mit einer Ingwerwurzel. Sie ist etwas kleiner und dunkler. Wenn Ihr sie aufschneidet ist sie leuchtend gelborange. Eine wunderschöne Farbe. Allerdings auch sehr intensiv, denn wenn Ihr mit dieser Wurzel arbeitet, nehmen alle Dinge eine starke gelbe Verfärbung an. Ihr könnt verhindern, dass Eure Hände gelb werden, indem Ihr, ähnlich wie bei roten Beeten, mit Handschuhen arbeitet.

Continue reading „Kurkuma“

veganes glutenfreies brot – gebacken

Nächste Woche bin ich zu einem veganen Brunch bei einer lieben Freundin eingeladen worden. Jeder sollte wenn möglich etwas Leckeres mitbringen. Zuerst dachte ich an Rohkostbrot. Für soviel Leute Rohkostbrot herzustellen ist allerdings sehr aufwendig. Ich besitze nur den kleinen Dehydrator von Excalibur. Ich glaube mit einem guten veganen und glutenfreien Brot bin ich hier besser beraten. Dafür werde ich  zusätzlich noch einige rohköstliche Aufstriche zubereiten. Und wenn die Zeit es zulässt, „backe“ ich auch noch eine rohköstliche Apfeltorte zu.

Continue reading „veganes glutenfreies brot – gebacken“

Süsser Kürbispudding mit Maulbeeren und Hanfsamen

Es war früh am Morgen und ich hatte Hunger. Aus der Not heraus, ist mir aus vorhandenen Resten ein wunderbarer Pudding gelungen. Je nach dem, wieviel Flüssigkeit Du benutzt, bekommst Du entweder ein Getränk oder, wie in meinem Fall, einen Pudding. Auch als Dessert zu einem Menü gut vorstellbar. Zumal das Dessert sehr leicht und bekömmlich ist. Für mich steht dieser Pudding zukünftig des öfteren auf dem Speiseplan. So wunderbar hat er mir geschmeckt.

Continue reading „Süsser Kürbispudding mit Maulbeeren und Hanfsamen“

Klassischer Hummus aus Kichererbsen – nicht roh

Wie ist das eigentlich mit dem 100%igem Rohkostanteil? Schafft das jemand von Euch da draussen? Also bei mir ist das so: Es gibt Tage, da esse ich den ganzen Tag nur Rohkost. Manchmal tagelang. Dann gibt es aber auch wieder Tage, da sehne ich mich nach etwas anderem. Zusätzlich zu meinen rohen Gerichten. So kommt es vor, dass ich ab und an zu meinen Salaten oder Gemüseburgern auch mal Quinoa oder Hirse koche.

Continue reading „Klassischer Hummus aus Kichererbsen – nicht roh“

RoteBeeteSuppe mit Einlage

Rote Beete ist mein liebstes Gemüse geworden. Das Allerbeste das man mit Roten Beeten machen kann, ist Saft bzw. mein rohköstlicher Rotwein. Den müsst Ihr einfach irgendwann einmal probieren. Glaubt mir, er ist wirklich sensationell. Man kann davon nicht genug bekommen. Jeder, der diesen Saft bei mir bisher probiert hat, war begeistert. Ob Rohköstler oder nicht. Heute stelle ich Euch meine RoteBeeteSuppe vor. Um diese noch gehaltvoller und interessanter zu machen, habe ich der Suppe eine Einlage aus getrocknetem Gemüse  hinzugefügt.

Continue reading „RoteBeeteSuppe mit Einlage“

Fermentierte RoteBeeteCreme

Kennt Ihr die Lausitz und die Sorben? Die Sorben sind eine kleine nationale Minderheit mit eigener Sprache und Kultur mitten in der Lausitz. Und die Lausitz ist ein Gebiet das sich von Brandenburg über Sachsen bis nach Polen erstreckt. Der Name Lausitz bedeutet soviel wie „sumpfig feuchte Wiesen“. Der Spreewald ist der nördlichste Teil der Niederlausitz. Ich bin in der Niederlausitz aufgewachsen und noch in eine sorbische Schule gegangen. Dadurch sind mir auch einige sorbische Bräuche geläufig.

Continue reading „Fermentierte RoteBeeteCreme“

Weihnachtsstollen

Heute kann ich Euch endlich meinen ersten eigenen Stollen vorstellen. Eigentlich war ich noch nie eine große Stollenesserin. Waren mir diese doch meistens zu süss. Oma hat jedes Jahr ganz verschiedene Varianten ihrer Stollen gebacken. Da gab es den mit Mohn, Quark, Kakao oder, ganz klassisch, ohne Extras. Damit hat meiner nichts gemein und trotzdem erkennt man einen weihnachtlichen Stollen, wenn man ihn probiert.

Continue reading „Weihnachtsstollen“