Buchweizenkeimlinge selber ziehen

Ich verwende sehr viel Buchweizenkeimlinge bzw – sprossen in meiner Ernährung. Sie sind gesund und schnell hergestellt. Von meinen Kursteilnehmern bin ich sehr oft gefragt worden, wie man sie herstellt. Deshalb heute eine kurze Anleitung. Buchweizen ist ein Pseudogetreide. Es hat mit dem Getreide, wie wir es kennen, nichts zu tun. Die Früchte des Buchweizen sind glutenfrei. So ist es auch, laut Wikipedia, ideal geeignet für Menschen mit Zöliakie.

Continue reading „Buchweizenkeimlinge selber ziehen“

KnusperStückchen

Diese KnusperStückchen solltet Ihr unbedingt einmal versuchen.  Vom Geschmack her ist es ein Snack zwischen Keks und Granola, nur ohne extra Süsse. Granola, welches hauptsächlich im morgendlichen Müsli gegessen wird, ist mir oft viel zu süss. Die Süsse dieser Knabberei entsteht nur durch die darin verwendeten süssen Früchte. Eigentlich ist es eher wie gebackenes Studentenfutter.  Ihr könnt dazu alles verwenden, was Ihr an Samen, Nüssen und Trockenfrüchten zu Hause findet.

Continue reading „KnusperStückchen“

Knabberspass aus Linsen und Kichererbsen – nicht roh

Aus der Not heraus hatte ich heute die Eingebung, aus keimenden Hülsenfrüchten einen schnellen und würzigen Knabberspass zu machen. Dazu musste ich sie allerdings erhitzen. So ist dieses Gericht nun auch nicht mehr roh, aber immer noch vegan. Und wie immer bin ich der Meinung, dass ich mir so einen kleinen Ausrutscher leisten kann.

Continue reading „Knabberspass aus Linsen und Kichererbsen – nicht roh“

PaprikaSalat mit Erdmandeln und BraunhirseSprossen

Heute gab es bei mir zu Mittag Paprikasalat. Paprika hat all die feinen Sachen, die unser Körper, unsere Haut und unser Haar begehrt. Und der Vitamin C Gehalt, das weiss bereits jedes Kind, ist legendär. Ausserdem besitzt die Paprika große Mengen an Kalium, Magnesium, Zink und Calcium. Darüber hinaus ist sie reich an Vitamin A und B. Wer viel Paprika isst bekommt auch weniger Falten bzw die Faltentiefe an sich ist flacher. Ja, ja, das stimmt. Ich habe mir das nicht ausgedacht. Schaut selbst oder probiert es einfach aus.

Continue reading „PaprikaSalat mit Erdmandeln und BraunhirseSprossen“

BabySpinatSalat mit Sprossen und Samen

Das neue Jahr hat gerade begonnen. Ich hoffe Ihr hattet alle einen guten Start. Bei uns schneit es im Moment und alles ist wie in Watte getaucht. Herrlich. Mein Festtagsbesuch ist weg und ich kann mich wieder voll und ganz meiner Rohkost widmen. Mit Besuch ist das immer so eine Sache, man möchte eigentlich nicht ständig über das Essen reden und doch lässt es sich oft nicht vermeiden.

Continue reading „BabySpinatSalat mit Sprossen und Samen“

Linsensalat mit Quinoa

Frische Sprossen sollten in der kalten Jahreszeit immer auf dem Speiseplan stehen. Das einzige wirklich frische Grün, bei dem wir zusehen können wie es sich entwickelt und wo wir uns sicher sein können, dass es wirklich Bio ist. Vorausgesetzt natürlich, die Samen wurden im Bioladen gekauft. Ich habe im Moment reichlich frische Sprossen. Deshalb gibt es heute Abend Sprossensalat mit Quinoa. Als große Ausnahme wird Quinoa diesmal gekocht.

Continue reading „Linsensalat mit Quinoa“

Pastinakenreis mit Sprossenhäubchen

Die Pastinake ist ein typisches Wintergemüse. Ihre Saison ist von September bis Februar. Sie schmeckt relativ neutral, nur ein wenig süß. Dadurch eignet sie sich hervorragend in der Rohkost als Reisersatz. Fein gewürzt kann sie zum Lieblingsgemüse jedes Rohköstlers werden. Die Pastinake ist reich an Kalium, Kalzium, Vitamin C und Ballaststoffen. Du kannst sie süss, herzhaft, roh, gekocht oder gebraten verwenden. Ich habe sie für eine herzhafte Variante benutzt. Natürlich nur roh. Demnächst werde ich sie in einem süssen Salat mit Nüssen und Äpfeln einsetzen.

Continue reading „Pastinakenreis mit Sprossenhäubchen“

Blumenkohlsalat

In dieser Woche gab es in unserem Bioladen herrlich festen Blumenkohl. Obwohl Blumenkohl in meiner Kochzeit immer schon zu meinem Lieblingsgemüse gehörte, hatte ich bisher rohköstlich noch nicht allzu viel damit ausprobiert. Der Grund ist einfach, dass ich selten so knackigen Kohl bekomme. Meist liegt er ziemlich welk und lasch im Regal. Diesmal konnte ich allerdings nicht widerstehen. Ein wirklich schneller und leckerer Salat ist mir damit gelungen.

Continue reading „Blumenkohlsalat“