Kurkuma

Kennt Ihr eigentlich Kurkuma Wurzeln, auch Gelbwurz genannt? Lange Zeit kannte man diese magische Wurzel nur als ein orang-gelbes Gewürz in Pulverform. Es wird vor allem in indischen Gerichten benutzt. Dadurch haben die Currys diese wunderbare gelbe Farbe. Die Wurzel hat viel Ähnlichkeit mit einer Ingwerwurzel. Sie ist etwas kleiner und dunkler. Wenn Ihr sie aufschneidet ist sie leuchtend gelborange. Eine wunderschöne Farbe. Allerdings auch sehr intensiv, denn wenn Ihr mit dieser Wurzel arbeitet, nehmen alle Dinge eine starke gelbe Verfärbung an. Ihr könnt verhindern, dass Eure Hände gelb werden, indem Ihr, ähnlich wie bei roten Beeten, mit Handschuhen arbeitet.

Continue reading „Kurkuma“

Mein Interview mit dem RohKostRegister

Ja, es gibt tatsächlich schon ein digitales Register für RohKost. Das RohKostRegister ist eine junge Plattform im Internet. Hier werden alle Blogs, Webseiten, Konferenzen und Angebote zum Thema vegane Rohkost gebündelt und interessierten Menschen zur Verfügung gestellt. Ich finde das ist eine sehr gute Idee. Mein Blog issroh.de wurde ebenfalls vorgestellt. Ausserdem traten sie mit der Bitte an mich heran, ihnen einige Fragen zu beantworten. Daraus ist dann das nachfolgende Interview entstanden.

Continue reading „Mein Interview mit dem RohKostRegister“

Fermentierte RoteBeeteCreme

Kennt Ihr die Lausitz und die Sorben? Die Sorben sind eine kleine nationale Minderheit mit eigener Sprache und Kultur mitten in der Lausitz. Und die Lausitz ist ein Gebiet das sich von Brandenburg über Sachsen bis nach Polen erstreckt. Der Name Lausitz bedeutet soviel wie „sumpfig feuchte Wiesen“. Der Spreewald ist der nördlichste Teil der Niederlausitz. Ich bin in der Niederlausitz aufgewachsen und noch in eine sorbische Schule gegangen. Dadurch sind mir auch einige sorbische Bräuche geläufig.

Continue reading „Fermentierte RoteBeeteCreme“

MöhrenSüsskartoffelMandelBrot

Heute habe ich wieder ein Rohkostbrot zubereitet. Es schmeckt fast wie ein Weissbrot. Es ist leicht und fluffig. Eine hauptsächliche Zutat sind Karotten. Und Karotten, dass weiss jedes Kind, sind gut für die Augen. Stimmt das eigentlich? Hasen brauchen bekanntlich keine Brille, weil sie viel Karotten essen. Der Löwe isst keine Möhren und trägt auch keine Brille. Also was ist dran an dem Spruch?

Continue reading „MöhrenSüsskartoffelMandelBrot“

RoteBeeteBrownies mit Schokomütze

Eine Freundin hat mich vor kurzem von ihrem selbst gebackenen RoteBeeteBrownie kosten lassen. Also eigentlich ja nichts für mich. Ein kleines Stück musste ich aber einfach mal probieren. Und dieser Brownie war  wirklich lecker. Der muss sich doch in Rohkost nachmachen lassen, schoss es mir durch den Kopf. Die Idee liess mich nicht mehr los und ich habe mich heute ans Werk gemacht und experimentiert.

Continue reading „RoteBeeteBrownies mit Schokomütze“

VanilleNougatPlätzchen

Einen Stollen, Pfefferkuchen, Schokolade und Nusshäufchen habe ich bereits für die Naschattacken in der Vorweihnachtszeit zubereitet. Es versteht sich von selbst, dass alles in veganer Rohkostqualität ist. Was noch fehlt sind ganz normale Plätzchen. Das Rezept dafür ist mir vor ein paar Tagen beim Spaziergang mit meinem Dackel Lumpi durch die Lüneburger Heide in den Sinn gekommen. Diese Plätzchen sind einfach und schnell herzustellen, schmecken herrlich und ein wenig nach Nougat.

Continue reading „VanilleNougatPlätzchen“

Weihnachtsstollen

Heute kann ich Euch endlich meinen ersten eigenen Stollen vorstellen. Eigentlich war ich noch nie eine große Stollenesserin. Waren mir diese doch meistens zu süss. Oma hat jedes Jahr ganz verschiedene Varianten ihrer Stollen gebacken. Da gab es den mit Mohn, Quark, Kakao oder, ganz klassisch, ohne Extras. Damit hat meiner nichts gemein und trotzdem erkennt man einen weihnachtlichen Stollen, wenn man ihn probiert.

Continue reading „Weihnachtsstollen“

Kürbiswraps

Wraps sind eine herrliche Erfindung. Du kannst sie ganz nach Lust und Laune füllen und ihnen, ähnlich wie bei einem normalen Sandwich, eine herbe oder süsse Note geben. Das letzte Mal habe ich Euch meine ApfelTaschenRolle vorgestellt. Sie war eigentlich nichts anderes als ein süss gefüllter Wrap. Heute stelle ich Euch meine Kürbiswraps vor.

Continue reading „Kürbiswraps“

Rettich Sellerie Salat

Salat kann es bei mir nicht genug geben. Und da meine ich nicht grüne Salatblätter. Salatköpfe kommen bei mir relativ selten auf den Tisch. Das Grün ist oft sehr hell und hat wenig Bitterstoffe. Meist lag der Salatkopf auch schon viel zu lange im Regal und ist dadurch nicht mehr wirklich knackig und frisch. Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Kreationen. Wurzelgemüse zusammen mit Wildkräutern oder frischen und selbst gezogenen Sprossen ist für mich eine  bessere Alternative.

Continue reading „Rettich Sellerie Salat“