Mandelmilch

Die Milchherstellung in der Rohkost ist wirklich einfach, vorausgesetzt Du hast einen starken Mixer. Als Basis für rohköstliche Milch eignen sich Hanf, Hafer, Nüsse, Mandeln und Wasser. Du kannst diese Milch für viele Rezepte verwenden. Wenn Du die Milch pur geniessen willst, gibst Du noch Datteln dazu. Nutzt Du die Milch aber zur Dip- und Saucenherstellung, lässt Du die Süße weg. Um sie noch feiner und cremiger zu bekommen, drückst Du sie am Ende durch einen Nussmilchbeutel.

Ich benutze meinen Nussmilchbeutel schon viele Monate und das mehrmals täglich zur Herstellung von Milch und Säften. Ich kann Dir in Folge dessen auch genau diesen Nussmilchbeutel sehr empfehlen. Wenn Du aber noch keinen Nussmilchbeutel hast und unbedingt schon anfangen willst, dann nimm eine alte saubere Baumwollsocke. Die tut es auch erst einmal.

ZUTATEN
eine Handvoll Mandeln – wenn möglich über Nacht eingeweicht und geschält
1/2 L Wasser
ca 5 Datteln oder Süße Deiner Wahl
Vanille Pulver (optional)
Nussmilchbeutel

ODER

3 EL weißes Mandelmus
1/2 Wasser
ca 5 Datteln oder Süße Deiner Wahl
Vanille Pulver (optional)
 

Um eine wirklich weiße Mandelmilch zu bekommen ist es nötig, die Mandeln über Nacht einzuweichen. Am nächsten Morgen entfernen wir dann die Mandelhäutchen. Das ist ein bisschen Fummelei, da wir die Mandeln in kaltem Wasser einweichen, damit alle guten Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Konventionell wird die Mandel mit heissem Wasser überbrüht. Dadurch löst sich das Häutchen natürlich viel schneller ab. Allerdings wird es dann auch keine rohköstliche Milch mehr.
Gib alle weißen Mandeln, das Wasser und die Datteln in Deinen Hochleistungsmixer. Püriere solange, bis eine milchige Flüssigkeit entsteht. Du kannst die Milch natürlich jetzt schon trinken. Willst Du sie aber noch feiner, dann drück die Flüssigkeit durch einen Nussmilchbeutel . Fülle die Milch in Flaschen und stelle sie in den Kühlschrank. Mit dieser Milch hast Du eine gute Grundlage zur Herstellung von weiteren feinen Getränken.
Der trockene Rest aus dem Nussmilchbeutel wird Trester genannt. Du kannst diesen in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren und zur Herstellung von Plätzchen, Konfekt, Rohkostbrot und Kräckern verwenden.

Übrigens, weißes Mandelmus ist die Krönung in der rohköstlichen Naschwelt. Mein kleiner Löffel taucht täglich mindestens 2 bis 3 mal am Tag voll ein. Leckerer als Schokolade und herrlich schmelzend steigt es Dir sofort zu Kopf und beflügelt Dich in allem was Du gerade tust. Und das allerbeste von allen ist dieses Mandelpüree. Es ist nicht billig. Aber dadurch das Du keinen Alkohol, keinen Kaffee, kein teures Fleisch oder süsse Getränke zu Dir nimmst, sparst Du auch so einiges. Probiere es. Du wirst mir dankbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.