Limettendessert

Kennt Ihr das, wenn man ständig in der Nähe der Küche herumschleicht?  Kühlschrank auf, Kühlschrank zu. Nix zu naschen drin! Denn manchmal hat man einfach nur Appetit. Nicht ein Stück Rohkostschokolade ist vorhanden. Da bleibt einem nur zu schauen, was noch so im Haushalt vorrätig ist und daraus wird dann etwas gezaubert. Meist entstehen so meine besten Kreationen. Manchmal geht es aber auch schief.

Das gute bei der Rohkost ist immer:  Wenn wirklich mal etwas nicht gelingt, könnt Ihr es immer noch anderweitig verwenden. Kratzt es ab, gebt noch ein paar andere Zutaten dazu, eventuell gebt Ihr es noch in den Dehydrator und schon ist ein neues Gericht entstanden. Dumm nur, dass ich dann meist nicht weiss, wie der Weg zu diesem wunderbaren Rezept war. Ich hatte es ja nicht aufgeschrieben. Dann hilft nur, sich halbwegs zu erinnern und es am nächsten Tag nochmal zu versuchen. Aber diesmal aufschreiben. Manchmal bin ich auch so freudig aufgeregt und gespannt auf das Ergebnis, dass ich selbst dabei manchmal die Zutaten vergesse aufzuschreiben. Ich bin und bleibe ab und an etwas verpeilt. Da hilft auch kein Kurkuma oder Weizengras 😉 Das ist einfach mein Temperament. So ging es mir auch bei diesem Rezept. Am nächsten Tag hatte ich es nochmal probiert und dann sogar mit einer Schokoladensauce dazu. Diese ist nun wiederum nicht mit auf dem Bild, weil die Batterie von der Kamera alle war. Und das Foto vom Tag davor ohne Sauce finde ich auch sehr gelungen. Also lasse ich es erst einmal so und Ihr müsst Euch einfach die Schokosauce dazu denken. Aber machen solltet Ihr sie unbedingt dazu. Das säuerliche Dessert mit der herbsüssen Schokosauce ist ein Erlebnis. Für mich war es das jedenfalls.

ZUTATEN für eine Person
130 gr Avocadofleisch
45 gr Kokosöl geschmolzen
Saft von 1,5 Limetten
Kleines Stück Limettenschale
2 TL  Xylit

Schokosauce
1 kleine Banane
1 EL RohKakao
1 Prise Vanille Pulver
1 TL Xylit
etwas Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch

Für das Dessert kommt alles zusammen mit dem flüssigen Kokosöl in den Blender. Püriert bis eine cremige Flüssigkeit entstanden ist. Füllt das Dessert in ein Gläschen und stellt es für mindestens 1/2 Stunde ins Tiefkühlfach. In der Zwischenzeit rührt Ihr die Schokosauce an. Dazu kommt auch alles zusammen in den Blender. Gebt Flüssigkeit nach Vorliebe dazu. Je weniger desto dicker wird diese herrliche Sauce. Am Ende giesst Ihr die Sauce über Euer Limettendessert. Setzt Euch unbeobachtet in eine Ecke und esst alles alleine auf Herrlich 🙂

Und? Habt Ihr dieses Dessert ausprobiert? Wie ist sie Euch gelungen? Ich freue mich immer über ein Feedback. Gern über das Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.