knusprige Haferplätzchen

Nächstes Wochenende ist Weihnachten und ich habe noch keine Plätzchen gebacken. Nun aber los. Hauptzutat für mich wie immer nur Hafer. Richtig knusprige Plätzchen gehen allerdings nicht allein mit Hafer. Da Hafer kein Gluten (Klebeeiweiss) besitzt, hält der Teig nicht zusammen. Der Grund, dass ich noch etwas Roggenmehl für meine Plätzchen benutze.

Für die Süsse der Plätzchen reicht es, wenn Ihr sehr reife Bananen dafür nutzt. Ich habe aber noch etwas Kokosblütenzucker dazu genommen, da meine Bananen noch nicht so reif waren. Richtig reif sind sie, wenn sich braune Punkte auf ihrer Schale zeigen. Jedenfalls sind diese Plätzchen herrlich knusprig und sehr lecker geworden.

ZUTATEN
200 gr Hafer
100 gr Roggenvollkornmehl
30 gr Kokosblütenzucker (wenn gewünscht)
1 Päckchen Vanillezucker oder 1 Messerspitze Vanillepulver
1/2 Tl Backpulver
1 Tl Natron
2 EL Nussmus oder Erdnussmus oder einfach nur etwas Zimt
1 bis 2 reife Bananen
5 EL Pflanzenmilch
2 EL Öl
Ahornsirup (eventuell)

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen. In der Zwischenzeit den Ofen auf (Ober- und Unterhitze) 175 Grad vorheizen. Die Banane mit dem Öl, eventuell etwas Ahornsirup, der Pflanzenmilch und dem Nussmus mixen und die Flüssigkeit mit in die Schüssel geben. Alles gut mit einem Löffel vermengen. Sollte der Teig zu trocken sein, gib noch etwas Pflanzenmilch dazu. Das Backblech mit Backpapier auslegen und darauf die kleinen plattgedrückten Teighäufchen geben. Der Teich ist recht klebrig. Die Plätzchen ca 20 Minuten backen bis sie leicht braun sind. Ihr könnt den Nussmus auch durch Zimt, Schokoladenstückchen oder klein gehackte Nüsse ersetzen, dann werden die Plätzchen noch etwas weihnachtlicher.

Und? Habt Ihr das Rezept ausprobiert? Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.