KnusperStückchen

Diese KnusperStückchen solltet Ihr unbedingt einmal versuchen.  Vom Geschmack her ist es ein Snack zwischen Keks und Granola, nur ohne extra Süsse. Granola, welches hauptsächlich im morgendlichen Müsli gegessen wird, ist mir oft viel zu süss. Die Süsse dieser Knabberei entsteht nur durch die darin verwendeten süssen Früchte. Eigentlich ist es eher wie gebackenes Studentenfutter.  Ihr könnt dazu alles verwenden, was Ihr an Samen, Nüssen und Trockenfrüchten zu Hause findet.

Je nach dem wie Ihr diese Köstlichkeit würzt, eignet es sich auch super als vorweihnachtliches Gebäck. Am besten ist es natürlich, wenn Ihr es im Dehydrator trocknet. Dabei bleiben alle Vitamine und Enzyme erhalten. Solltet Ihr keinen Dehydrator besitzen, könnt Ihr es auch im Ofen backen.

Ich kann Euch hier keine exakten Angaben  der Mengen geben. Versucht es einfach. Es kommt ja auch darauf an, was Ihr in Euer Speisekammer findet. Auch hier sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig wäre noch, dass Ihr alle Samen, Nüsse und Trockenfrüchte über Nacht in Wasser einweicht. Ihr könnt natürlich auch Keimlinge bzw. selbst gezogene Sprossen verwenden. Dann allerdings eher die milden Sorten wie Linsen, Sonnenblumen oder Mungobohnen.

Dieser Snack ist ideal geeignet als Knabberspass für Besuch. Demnächst werde ich auch noch eine herzhafte Variante ausprobieren. Mal schauen was dabei herauskommt.

Meine Zutaten waren ungefähr folgende;

ZUTATEN
1 Tasse Quinoa – mindestens 12h in Wasser einweichen
1/2 Tasse Mandeln – über Nacht in Wasser eingeweicht
1/2 Tasse Nüsse –  über Nacht in Wasser eingeweicht
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne –  über Nacht in Wasser eingeweicht
1/2 Tasse Kürbiskerne –  über Nacht in Wasser eingeweicht
1/2 Tasse Buchweizen –  über Nacht in Wasser eingeweicht
1/2 Tasse Sesam – über Nacht in Wasser eingeweicht
2 EL geschälte Hanfsamen
Rosinen, getrocknete Mango, getrocknete Aprikosen, getrocknete Papaya – alle Früchte klein gehackt und über Nacht in Wasser eingeweicht

TEIG
2 große Äpfel
1 Banane
etwas Zitrone
Zimt
Prise Salz
Xylit (optional) – nach Bedarf
Kakao (optional)
Lebkuchengewürz (optional)
etwas Wasser

Alle Samen (ausser die Hanfsamen), Nüsse und Trockenfrüchte nach dem Einweichen gut abspülen und mit einem scharfen Messer klein hacken. Alles in eine große Schüssel geben. Die Zutaten für den Teig in einen Hochleistungsmixer zu einem Mus mixen. Diesen mit den anderen Zutaten in der Schüssel gut vermischen.

Die Masse mit einem Spachtel auf den Dörrfolien verstreichen und für mindestens 24 Stunden beidseitig trocknen lassen. Alternativ kann man es auch im Ofen bei ca 180 Grad Ober/Unterhitze für 20 bis 30 Minuten backen. Zwischendurch immer mal schauen damit es nicht verbrennt.

Nach dem Dörren einfach alles in kleine Stücke brechen und, so es denn wirklich durchgetrocknet ist, in Schraubgläsern verschliessen.

Granola

Und? Habt Ihr dieses Rezept ausprobiert? Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen. Gern über das untere Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.