Entgiftung mit Kurkuma und Curcumin

Bald ist es soweit, ein neues Jahr beginnt. Mit Beginn des neuen Jahres kommt auch der Wunsch nach Veränderung. Viele Menschen versuchen lästige Gewohnheiten zu beenden, nehmen sich sportliche Aktivitäten vor oder wollen einfach nur Gewicht verlieren. Warum nicht auch seinen Körper entgiften. Das hört sich schlimmer an als es ist. Es gibt viele Möglichkeiten dazu. Natürlich spielt dabei die Ernährung, ausreichend Bewegung und seelisches Gleichgewicht eine große Rolle. Kurkuma wird in der Ayurvedischen Lehre schon seit Jahrtausenden zur Entgiftung des Körpers verwendet. Im Moment bekommt Ihr in gut sortierten Bioläden frische Kurkumawurzeln zu kaufen. Als Alternative könnt Ihr natürlich auch Kurkumapulver verwenden.

Neuesten Forschungen zufolge kann Kurkuma die Fluorid-Belastung senken und neue Anreicherung im Körper verhindern. Die gelbe Wurzel wird bei Entgiftungskuren des gesamten Verdauungstraktes angewandt: Für den Magen, die Leber und Galle, die Nieren sowie für den Darm.

Magen
Durch die Anregung der Magensaftproduktion ist Kurkuma eine wirksame Prävention und auch Heilmittel gegen Pilze, Viren, Bakterien und Parasiten. Die Toxin ausleitende Bitterdroge Kurkuma mit mehr als 3,5% ätherischen Ölen wirkt antiseptisch und antibakteriell.

Galle und Leber
Die in Kurkuma enthaltenen Curcuminoide fördern beim Menschen die Gallenproduktion und regen die Kontraktion der Gallenblase an. Durch die Förderung des Gallenflusses wird die Fettverdauung in der Leber angeregt und unterstützt dadurch sowohl Fettverdauung als auch Entgiftung. Kurkuma unterstützt außerdem die Bildung von Leberenzymen, diese Enzyme regen die Absorption der Giftstoffe aus dem Körper an, so dass schädliche Stoffe ausgeschieden werden können.

Darm
Im Darm entfaltet Curcuma seine antibakterielle Wirkung: Es verhindert ein übermäßiges Wachstum krankmachender Keime und die Entzündungsprozesse, die damit einhergehen. Durch die Anregung und Beschleunigung der Verdauung verkürzt Kurkuma die Verweildauer schädlicher Stoffe und verhindert die Einlagerung von Giften, Schwermetallen und Keimen.

Nieren
Das in Kurkuma enthaltene Curcumin, kann darüber hinaus als Entgiftungsmittel die Funktion der Nieren normalisieren, indem die Glutathionmenge und auch die Glutathion-Peroxidase-Aktivität in den Nieren erhöht wird.

Gehirn und Nerven
Fluoride besitzen eine nervenschädigende Wirkung und wirken sich negativ auf das Gehirn und die Gedächtnisleistung aus. Leider gelangen Fluoride durch Dünger, Wasser und Zahnpasta ständig in den menschlichen Körper und reichern sich dort an. Hier ist Kurkuma ein wirksames Mittel zur Ausleitung: Kurkuma bzw. Curcumin kann sowohl vorhandenes Fluorid neutralisieren als auch den Körper gegen ungewollte Aufnahme von Fluorid schützen.

Die Entgiftung des Körpers und seiner Organe sollte ständig erfolgen, da auch ständig neue Gifte in den Körper gelangen können. Häufige Aufnahme von frischen Kurkuma-Wurzeln oder Kurkuma-Pulver ist eine gute Möglichkeit, sich täglich etwas gutes zu tun. Bei erwiesener Giftstoff- oder Fluorid-Belastung empfiehlt sich eine konzentrierte Anwendung von Kurkuma, z.B. in Form von Kapseln, die Curcumin-Extrakt enthalten.

Dieser Beitrag und das Foto wurden mir von den Blogbetreibern der Seite www.kurkuma-superfood.info zur Verfügung gestellt.

2 comments

  1. Toller Beitrag! Es ist wirklich sehr gut, dass momentan viele über die tollen Eigenschaften der Kurkumawurzel berichten. Es sollte jeder mit der Kurkumawurzel kochen, denn ich glaube fest an die entzündungshemmenden Kräfte von Kurkuma 🙂

    1. Kerstin_Stephan

      Hallo Moritz, Ja, man kann viel GUTES darüber lesen. Letzt endlich kann man es nie genau wissen sondern nur glauben 😉
      Trotzdem bin auch ich davon überzeugt, dass dies Wurzel Wunder bewirken kann. Ausserdem mag ich aber auch den Geschmack dieser herrlichen Wurzel 🙂 Viel zu wenig nutzen wir die Dinge der Natur und sind all zu schnell bereit, lieber künstlich hergestellte Medikamente einzunehmen.
      LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.