Dunkle Miso Abendbrotsuppe mit Algen und feinem Gemüse

Gestern waren wir seit langem mal wieder in Hamburg essen. In Erinnerung an unsere Reise durch Vietnam vor 5 Jahren haben wir beschlossen, in ein vietnamesisches Restaurant zu gehen. Das Gute in asiatischen Restaurants ist, Du findest zwar keine rohköstlichen, aber doch reichlich vegane Alternativen.  Ich habe mir eine helle Misosuppe mit Pilzen und Gemüse bestellt. Gott, war diese köstlich. Heute Abend wollte ich sofort meine eigene Misosuppe zubereiten. Und diese in Rohkostqualität. Helles Miso hatte ich nicht, dafür aber dieses vorzügliche Mugi Miso von Arche.

Da ich in der letzten Zeit sowieso im Fermentationsrausch bin, lag es nahe auch Miso in meine Küchenexperimente mit einzubeziehen. Kimchi, Sauerkraut, fermentierte Meerrettichcreme und Wasserkefir wurde von mir bereits ausprobiert. Besonders Kimchi und Wasserkefir haben es mir angetan. Es ist so leicht, solche fermentierten Leckereien herzustellen. Schade, dass ich jetzt erst darauf gestossen bin. Aber bekanntlich ist es ja nie zu spät, um Neues zu lernen und auszuprobieren.

Ich stelle Dir hier mein Suppenrezept vor. Es war einfach vorzüglich. Ich experimentiere meist mit dem was ich im Haus habe, wenn ich nicht gerade direkt ein Rezept „nachkoche“. In meinem Fall hatte ich getrockneten Meeressalat und Meeresspaghetti im Haus. Das sind wunderbare Lebensmittel, die man aber nicht einfach so im Haus hat. Wenn Du experimentierfreudig bist und neue gesundheitliche und geschmackliche Erlebnisse suchst, versuche diese Meeresfrüchte. Du wirst begeistert sein. Du kannst dafür aber auch fein geraspelte Zucchini und Möhren oder auch tiefgefrorene Erbsen verwenden. In diese Suppe passen viele verschiedene Gemüsesorten. Probiere einfach selbst was Dir schmeckt.

Miso ist eine fermentierte würzige Paste aus Sojabohnen bzw. eine Gemisch aus Getreide wie Reis oder Gerste. In Japan wird es auch als „Geschenk der Götter“ bezeichnet.

Nicht nur in Japan gilt Miso als ausgesprochen gesund. Das liegt zum einen daran, dass es reichlich Proteine liefert. Zum anderen enthält traditionell hergestelltes Miso auch Milchsäurebakterien und zahlreiche andere Stoffe, die besonders auf Magen und Darm günstig wirken. Die bei der Gärung freigesetzten Enzyme regen zusätzlich die Bildung von Magensäften und ganz allgemein die Verdauung an.
Mehr dazu lesen Sie hier.

ZUTATEN für 2 Personen
3 EL Mugi Miso
kleines Stück Ingwer
1/2 Knoblauchzehe
1 EL Zitronensaft
1 EL Tamari (optional)
etwas Süsse Deiner Wahl
ca 400 ml warmes Wasser
Cayennepfeffer

Einlage
1/4 Spitzkohl
6 Champignons oder Pilze Deiner Wahl
2 EL Meeressalat
Meeresspaghetti

Schneide Deinen Spitzkohl  in feine Streifen und salze ihn ein wenig ein. Walke und knete die Kohlstreifen gut durch. So werden sie zarter. Schneide die Pilze in feine Stücke und weiche die Meeresspaghetti für eine halbe Stunde in Wasser ein.

Gib alle Zutaten für die Suppe mit 400 ml warmem Wasser in Deinen Hochleistungsmixer. Püriere solange bis sich Deine Suppe durch die Reibung der Maschine erwärmt hat. Giesse die Meeresspaghetti ab und spüle sie nochmal mit warmen Wasser. Fülle die Suppe in tiefe Teller oder Schalen und gib Die Gemüsestreifen und die Meeresspaghetti dazu. Zuletzt streust Du über jeden Teller noch etwas getrockneten Meeressalat. Vielleicht hast Du noch etwas Rohkostbrot dazu. Herrlich – Lasse es Dir schmecken.

Und? Hast Du diese Suppe ausprobiert? Wie ist Sie Dir gelungen? Über ein Feedback oder Anregungen würde ich mich sehr freuen. Gern über das Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.