Chiapudding mit gekeimtem Urgetreide und Toppings

Mit dem Frühstück ist das so eine Sache. Wir frühstücken eigentlich nie. Meist trinke ich erst so gegen 11:00 einen Green Smoothie oder einen frisch gepressten grünen Saft. Vorher trinke ich reichlich klares Wasser. Eventuell mit etwas Zitrone. Seit neuestem bereite ich mir am frühen Morgen ab und an einen Matchatee mit Mandelmilch zu.

Die Mandelmilch dafür stelle ich mir selbst her. Diesmal hatte ich sehr viel davon übrig und so konnte ich am Vorabend einen Chiapudding anrühren. Über Nacht stand die Masse im Kühlschrank. Durch die aufgequollenen Chiasamen wurde er zum Chiapudding. So ein Pudding ist ein sehr gesundes Ausnahmefrühstück, das wirklich sehr lange satt macht. Du kannst für diesen Pudding viele verschiedene Toppings verwenden. Mach Dir Deinen Pudding verführerisch lecker und belege ihn mit Nüssen und Früchten. Was immer Du im Haus hast, kannst Du verwenden. Ich habe vor 4 Tagen Kamut zum Keimen angesetzt und gebe diese Keimlinge mit zu meinem Chiapudding. Kamut ist ein Urgetreide, das seit über 6000 Jahren wie normaler Weizen verwendet wird. Es ist eigentlich ein Hartweizen, der vom wilden Emmer abstammt. Dieses Getreide besitzt gegenüber normalem Weizen einen bis zu 35 % höheren Anteil an Magnesium und Zink. Hinzu kommen beachtliche Mengen an B-Vitaminen und Vitamin E. Ebenfalls besonders reichlich vertreten ist das Spurenelement Selen, das für gute Haut und kräftige Haare sorgt. Mit über 10 g Ballaststoffen liefern schon 100 g Kamut außerdem mehr als ein Drittel der täglich empfohlenen Menge.

ZUTATEN
120 ml Mandelmilch
2 EL Chiasamen
2 TL goldene Leinsamen
1 TL Maca Pulver oder Carob Pulver oder Kakao
1 TL Lucuma (optional)
1/2 TL Vanille Pulver
1/2 TL Zimt (optional)
2 bis 3 Datteln oder Süsse Deiner Wahl
Eine Prise Salz

Mögliche Toppings
Kokosblütenzucker, Nüsse, Rosinen, Gojibeeren, Mandarinen, Mandeln, Äpfel, Granatapfelkerne, Hanfsamen, Kokosraspel, Carobpulver usw.

Gib die Mandelmilch mit den anderen Zutaten, bis auf die Chia- und Leinensamen, in den Mixer und püriere kurz auf höchster Stufe. Giesse die gemixte Flüssigkeit in eine Schüssel und rühre vorsichtig und mit einem Schneebesen die Chiasamen ein. Als letztes rührst Du die Leinensamen unter und stellst alles über Nacht in den Kühlschrank. Am Morgen ist der Pudding schön fest. Nun kannst Du ihn mit allem was Dein Herz begehrt belegen. Guten Appetit.

Und? Habt Ihr das Rezept ausprobiert? Womit hast Du Deinen Chiapudding belegt? Gebt mir gern ein Feedback über das Kontaktformular. Über Erfahrungen, Fragen und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Früchte Megerle: Mit Liebe zur Sache im Dienste Ihrer Gesun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.