veganer Kartoffelsalat mit Mungobohnen- und Linsensprossen

Wer schon länger hier auf meinem Blog liest wird bemerkt haben, dass ich lange keinen neuen Beitrag veröffentlicht habe. Der Grund für das Ruhen meines Blogs war unser „Hausbau“ Projekt. Ihr glaubt nicht wie zeitintensiv und anstrengend so ein Projekt ist. Auch eine vernünftige Küche war für geraume Zeit nicht vorhanden. Noch ist nicht alles fertig, aber es wohnt sich schon sehr gut in unserem großen hellen Haus mit der geräumigen Küche.

Continue reading „veganer Kartoffelsalat mit Mungobohnen- und Linsensprossen“

Bratapfelstückchen mit kalter rohköstlicher Schokocreme

Langsam neigt sich der Winter dem Ende zu. Bevor er ganz verschwindet, will ich Euch noch dieses herrlich süsse Rezept vorstellen. Wir wohnen im „Alten Land“, südlich vor den Toren Hamburgs. Unser Haus steht bei den Apfelplantagen. Im Frühling ist das wunderbar, denn dann duften die Apfelfelder ganz leicht nach Mandeln. Es ist mental sehr erfrischend, zu dieser Jahreszeit durch die Felder zu spazieren. Das ist dann auch die Zeit der Blütenfeste, in der viele Touristen das „Alte Land“ besuchen.

Continue reading „Bratapfelstückchen mit kalter rohköstlicher Schokocreme“

vegane Makronen – gebacken oder rohköstlich getrocknet

Noch eine vorweihnachliche Süssigkeit will ich Euch heute vorstellen. Dann ist aber bald Schluss mit süss 😉 Eine weitere Erinnerung an meine Grossmutter (denn davon gibt es viele) waren ihre herrlichen Makronen jedes Jahr zur Weihnachtszeit. Ich habe sie geliebt. Meine Grossmutter und die Makronen. Mir selbst war es später immer zu aufwendig, dieses Gebäck herzustellen. Zuerst den Eischnee aufschlagen, diesen unter die Masse heben und dann so backen, dass das Gebäck auch ja nicht wieder zusammen fällt. Auch war in Omas Rezept immer viel zu viel Zucker enthalten und es war nicht vegan. Vor zwei Wochen habe ich den Workshop „Vegane Weihnachtsbäckerei“ in Buxtehude gegeben. In Vorbereitung dieses Kurses sind mir Omas Makronen wieder eingefallen.

Continue reading „vegane Makronen – gebacken oder rohköstlich getrocknet“

BackOfenPommes aus Kürbis oder Süsskartoffeln mit RohKostDip

In der letzten Zeit ist einiges bei uns geschehen. Ich bin Oma von einem wunderschönen Enkelsohn geworden und unser neues WaldHaus hatte Richtfest. Gestern erst sind wir aus unserem Italienurlaub (mit Enkelchen 😉 ) gekommen.  Deshalb habe ich lange Zeit nichts geschrieben, obwohl es mir unter den Fingern brennt und ich einige Themen im Kopf habe. In der Zwischenzeit habe ich viel neues ausprobiert. Allerdings alles ohne Fotos. Also muss ich es noch einmal zubereiten, damit ich entsprechend appetitanregende Fotos dazu posten kann. Und wie Ihr vielleicht schon gemerkt haben solltet, habe ich die Überschrift meines Blogs etwas verändert. Da steht jetzt nicht mehr nur ISS ROH sondern ISS MEHR ROH. Warum ich das verändert habe berichte ich in meinem nächsten Post.

Continue reading „BackOfenPommes aus Kürbis oder Süsskartoffeln mit RohKostDip“

Knabberspass aus Linsen und Kichererbsen – nicht roh

Aus der Not heraus hatte ich heute die Eingebung, aus keimenden Hülsenfrüchten einen schnellen und würzigen Knabberspass zu machen. Dazu musste ich sie allerdings erhitzen. So ist dieses Gericht nun auch nicht mehr roh, aber immer noch vegan. Und wie immer bin ich der Meinung, dass ich mir so einen kleinen Ausrutscher leisten kann.

Continue reading „Knabberspass aus Linsen und Kichererbsen – nicht roh“

SesamAufstrich – nicht roh aber vegan

„Sesam öffne Dich“ fällt mir immer ein wenn ich irgend etwas aus Sesam sehe oder esse. Sesam findet hauptsächlich in der afrikanischen und asiatischen Küche Verwendung. In der konventionellen deutschen Küche wird es kaum benutzt. Ich kenne, ausser diesen süssen Bio Sesamriegeln mit Honig, kaum ein Gericht mit diesen wundersamen Samen. Und Sesam kann man schon als wundersame Samen bezeichnen. Zeichnen sie sich doch hauptsächlich durch ihren hohen Calciumgehalt aus. Also ideal um unser Knochengerüst gesund zu halten.

Continue reading „SesamAufstrich – nicht roh aber vegan“