vegane Makronen – gebacken oder rohköstlich getrocknet

Noch eine vorweihnachliche Süssigkeit will ich Euch heute vorstellen. Dann ist aber bald Schluss mit süss 😉 Eine weitere Erinnerung an meine Grossmutter (denn davon gibt es viele) waren ihre herrlichen Makronen jedes Jahr zur Weihnachtszeit. Ich habe sie geliebt. Meine Grossmutter und die Makronen. Mir selbst war es später immer zu aufwendig, dieses Gebäck herzustellen. Zuerst den Eischnee aufschlagen, diesen unter die Masse heben und dann so backen, dass das Gebäck auch ja nicht wieder zusammen fällt. Auch war in Omas Rezept immer viel zu viel Zucker enthalten und es war nicht vegan. Vor zwei Wochen habe ich den Workshop „Vegane Weihnachtsbäckerei“ in Buxtehude gegeben. In Vorbereitung dieses Kurses sind mir Omas Makronen wieder eingefallen.

Continue reading „vegane Makronen – gebacken oder rohköstlich getrocknet“

KnusperStückchen

Diese KnusperStückchen solltet Ihr unbedingt einmal versuchen.  Vom Geschmack her ist es ein Snack zwischen Keks und Granola, nur ohne extra Süsse. Granola, welches hauptsächlich im morgendlichen Müsli gegessen wird, ist mir oft viel zu süss. Die Süsse dieser Knabberei entsteht nur durch die darin verwendeten süssen Früchte. Eigentlich ist es eher wie gebackenes Studentenfutter.  Ihr könnt dazu alles verwenden, was Ihr an Samen, Nüssen und Trockenfrüchten zu Hause findet.

Continue reading „KnusperStückchen“

Blaubeertorte

Blaubeertorte im Frühling. Das ist nur möglich, weil wir zu jeder Jahreszeit gut mit den Früchten dieser Welt versorgt werden. Es dauert noch ein paar Monate, bis wir wieder selbst Blaubeeren ernten können. Zum Glück gibt es Tiefkühltruhen. Aus dieser habe ich gestern 2 Packungen dieser herrlichen Beeren gefischt. Ich wollte für meinen Besuch am nächsten Tag einen Blaubeerkuchen zubereiten. Das jedenfalls war mein Plan.

Continue reading „Blaubeertorte“

Mohntorte

Ich weiss, Mohn ist nicht jedermanns Sache. Warum eigentlich?  Ok, nach dem Verzehr hat man eventuell immer so kleine schwarze Pünktchen zwischen den Zähnen. Aber dagegen hilft eine Zahnbürste. Ich glaube die meisten Menschen haben Angst vor Morphin. Und da wir den Mohn für unseren Kuchen roh nutzen, ist es wichtig ihn sehr gut heiss zu waschen.

Continue reading „Mohntorte“

Karottenkuchen und Möhrensaft

Frisch gepresster Möhrensaft und Karottenkuchen. Eine Kombination, bei dem keine Reste zurückbleiben. Zuerst pressen wir mit Hilfe eines Nussmilchbeutels frischen Möhrensaft. Aus dem Pressgut des Saftes (Trester) bereiten wir schnell einen frischen und gesunden Karottenkuchen zu. Überhaupt gibt es in der Rohkostküche sehr viel weniger Abfall. Ich habe hauptsächlich Bioabfall für den Kompost bzw. für die Biotonne und etwas Abfall für den gelben Sack, denn ab und zu ist auch im Bioladen tatsächlich noch einiges in Plastik verpackt. Aber eigentlich ist das sehr selten.

Continue reading „Karottenkuchen und Möhrensaft“

MangoSchokoVanilleTorte

Ich war noch nie eine Tortenesserin. Die Angst vor zu viel Kalorien hat mich immer abgeschreckt. Obwohl ich ganz ehrlich sagen muss, das diese wunderschönen mehrschichtigen Köstlichkeiten auch für mich schon immer sehr verführerisch aussahen. Vor allem wenn Nougat, Sahne und Schokolade im Spiel waren. Da konnte man schon mal die Figur vergessen.

Continue reading „MangoSchokoVanilleTorte“

RoteBeeteBrownies mit Schokomütze

Eine Freundin hat mich vor kurzem von ihrem selbst gebackenen RoteBeeteBrownie kosten lassen. Also eigentlich ja nichts für mich. Ein kleines Stück musste ich aber einfach mal probieren. Und dieser Brownie war  wirklich lecker. Der muss sich doch in Rohkost nachmachen lassen, schoss es mir durch den Kopf. Die Idee liess mich nicht mehr los und ich habe mich heute ans Werk gemacht und experimentiert.

Continue reading „RoteBeeteBrownies mit Schokomütze“

VanilleNougatPlätzchen

Einen Stollen, Pfefferkuchen, Schokolade und Nusshäufchen habe ich bereits für die Naschattacken in der Vorweihnachtszeit zubereitet. Es versteht sich von selbst, dass alles in veganer Rohkostqualität ist. Was noch fehlt sind ganz normale Plätzchen. Das Rezept dafür ist mir vor ein paar Tagen beim Spaziergang mit meinem Dackel Lumpi durch die Lüneburger Heide in den Sinn gekommen. Diese Plätzchen sind einfach und schnell herzustellen, schmecken herrlich und ein wenig nach Nougat.

Continue reading „VanilleNougatPlätzchen“

Weihnachtsstollen

Heute kann ich Euch endlich meinen ersten eigenen Stollen vorstellen. Eigentlich war ich noch nie eine große Stollenesserin. Waren mir diese doch meistens zu süss. Oma hat jedes Jahr ganz verschiedene Varianten ihrer Stollen gebacken. Da gab es den mit Mohn, Quark, Kakao oder, ganz klassisch, ohne Extras. Damit hat meiner nichts gemein und trotzdem erkennt man einen weihnachtlichen Stollen, wenn man ihn probiert.

Continue reading „Weihnachtsstollen“