BirkenblätterGiersch Smoothie mit Kokossahne

Es ist Frühling und es grünt und blüht überall. Mein Garten, vor kurzem noch leer und kahl und eher unattraktiv, wird von Tag zu Tag dichter und wunderschön. Soweit unbedingt nötig, haben wir bereits Bäume und Sträucher beschnitten. Im vorderen Bereich gibt es ein kleines Gierschfeld. Weiter hinten im Garten darf sich die Brennnessel ausbreiten.

Auch für den Löwenzahn konnte ich meinem Mann ein Plätzchen abringen, denn er ist der RasenmäherMann 😉 Zum Glück ergänzen wir uns da sehr gut. Wenn er nicht ab und zu ein paar Flächen frei mähen würde, könnten wir uns nur noch mit einer Machete die Wege frei schlagen. Alles macht also irgendwie Sinn.

Gestern hatten wir einen herrlichen Smoothie aus Brennnesseln, jungen Weinblättern und Löwenzahn. Er war vorzüglich. Da ich bei Wildkräutern sehr auf Abwechslung achte, gibt es heute einen Smoothie aus Giersch und Birkenblättern. Leider habe ich keine Birke im Garten, aber meine freundliche Nachbarin lässt mich von ihrem Baum ernten. Bekannt ist der Birkensaft in der Kosmetikindustrie ja schon lange. Welcher Mann kennt es nicht, das Birkenhaarwasser. Soll es doch Haare wieder spriessen lassen und Haarausfall entgegen wirken. Auch durch die harntreibende Wirkung wird der Birke, vor allem bei Harnwegsinfektionen bzw bei Erkranungen der Blase, eine große Heilkraft zugesprochen. Die jungen Blätter der Birke sind sehr mild. Ich esse sie sehr gerne einfach so vom Baum. Gerade jetzt im Frühling sind sie wunderbar zart und mild. Probiert es aus. Das gleiche könnt Ihr mit den frischen zarten Buchenblättern und Lindenblättern versuchen. Ihr werdet überrascht sein, wie gut diese schmecken. Und wenn Ihr begeistert seid, pflückt ein paar mehr und gebt sie klein geschnitten mit in  den nächsten Salat.

ZUTATEN
1 Handvoll Giersch
1 Handvoll junge Birkenblätter
1 Birne
1 Pampelmuse
1 Bio Zitrone mit Schale
1 Banane
2 EL Chiasamen
Wasser nach Bedarf
Kokossahne – optional

Birkenblätter und Giersch waschen. Die Bio Zitrone gut unter heissem Wasser abbürsten und mit dem anderen Obst klein schneiden. Alles zusammen mit ca 250 ml Wasser in den Blender und auf höchster Stufe pürieren bis der Smoothie eine cremige Konsistenz hat. Wenn Du ihn dünner haben willst, gib etwas mehr Wasser dazu.

Und solltest Du auch ein großer Fan von Kokossahne sein, dann gib einen schönen dicken Klecks oben auf den Smoothie und löffle genüsslich und langsam.

Und? Hat Dir dieser Smoothie geschmeckt? Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen. Gerne über das Kontaktformular oder über meine eMail Adresse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.